Hintergrund

Rückblick: Kammerwahl 2014


Die Wahl ist vorbei. Wir danken allen unseren Wählerinnen für ihre Zustimmung und ihr Vertrauen in unsere berufspolitische und gesundheitspolitische Arbeit. Das Ergebnis der Auszählung am 5. und 6. Dezember entspricht nicht ganz unseren Hoffnungen und dennoch sind wir nicht unglücklich. Gemeinsam mit dem Marburger Bund, der deutlich an Zustimmung gewonnen hat, erreichen wir eine klare Gestaltungsmehrheit von 55,5 % der Mandate in der Delegiertenversammlung und von 54,5% der Wählerstimmen. Damit kann im gegenseitigen Interesse auch eine innovative Neuorientierung der Kammerpolitik gelingen. MB und FrAktionGesundheit sind sich ja nicht fremd und soviel Stimmen gemeinsam hatten wir noch nie.

 

Wahlergebnis Ärztekammerwahl 2014

 


Unsere gewählten Delegierten und die aktiven Kolleginnen und Kollegen, die bei der Wahl 2014 als Kandidatinnen und Kandidaten aufgetreten sind, zeigen die Vielfalt unserer ärztlichen Arbeit: in der Klinik, in der Praxis, als Fach- oder HausärztInnen, frisch in der Weiterbildung oder entspannt im Ruhestand.

 

Was uns eint ist der Wunsch nach einer sozialen und patientenorientierten Medizin. In der laufenden Wahlperiode setzen sich unsere 11 Delegierten für die Ziele ein, die in unserer Broschüre zur Wahl 2014 dargelegt sind. Sie finden dort weiter die aktiven Kolleginnen und Kollegen, die Sie ansprechen können. Unterstützen Sie unsere Arbeit und kommen Sie mit uns in Kontakt.

 

GUTE BESSERUNG


Gegen die zunehmende Ökonomisierung

Denn der Patient ist kein Kunde und Gesundheit keine Ware


Gute Arbeitsbedingungen für alle Gesundheitsberufe

Nur durch gemeinsame Anstrengungen können wir Mindestpersonalzahlen, gerechte Löhne und altersgerechte Arbeit erreichen.


Weiterbildung, die weiter bringt

Weg von der reinen Auflistung von Richtzahlen hin zur Bildung einer ärztlichen Persönlichkeit. Die Weiterbildung muss besser strukturiert und endlich ambulant wie stationär finanziert werden.


Eine gute Arbeitswelt für Ärztinnen und Ärzte

Damit auch Familie und Karriere vereinbar sind


Herausforderungen in der ambulanten Medizin gemeinsam lösen

Wir setzen uns für Kollegialität und fachübergreifende Zusammenarbeit ein und sind gegen eine Selbstbedienungsmentalität in der KV.


Für eine menschliche Medizin

Die Menschenrechte achten heißt bei zunehmender Armut – insbesondere bei Kindern und Alten – die gesundheitlichen Folgen zu benennen und anzugehen.


Zwei-Klassen-Medizin beenden

Unsere Vision: Wir behandeln alle unsere Patienten ohne Unterschied gleich

Psychosoziale Medizin fördern

Durch ein partnerschaftliches Verständnis unserer Arbeit und Achtung der Autonomie des Patienten


Korruption im System bekämpfen

Wir sagen dem pharmazeutisch-industriellen Komplex den Kampf an


Krankheit ist ohne Politik nicht heilbar

Wir brauchen – auch als Ärztekammer – ein stärkeres politisches Engagement

 

Unser Wahlprogramm zum Download!

 

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich vor!

WICHTIG!

 

Treffen der FrAktion Gesundheit

 

Mittwoch, 10. Januar 2018 19.45 Uhr
(Achtung: Findet wieder statt in einem anderen Lokal gegenüber vom Paracas im
Restaurant Dehli 6, Friedrichstr. 237, 10696 Berlin)

Ort:

Restaurant Paracas
Friedrichstraße 12
10969 Berlin

 

Wer aktuelle Informationen der FrAktion Gesundheit wünscht oder mitmachen möchte, kurze Info an:
info@fraktiongesundheit.de

 

___________________

Spendenkonto:

FrAktion Gesundheit

Berliner Volksbank

Konto-Nr. 5273894006

BLZ 100 900 00

IBAN: DE92 1009 0000 5273 8940 06

BIC: BEV0DEBB 

 

 

Mach mit  bei der FrAktion Gesundheit!

Mehr Informationen